• KROATIEN FERIENHAUS URLAUB

  • KROATIEN FERIENHAUS URLAUB


Insel Rab Kvarner Bucht

die Insel Rab in der Kvarner Bucht, welche auf der Höhe des auf dem Festland liegenden Nationalpark Nördlicher Velbit liegt, hat endlose Badestrände, eine üppige Vegetation und ein mildes Klima. Aus diesen Gründen entscheiden sich sehr viele Menschen für die Insel Rab in der Kvarner Bucht als Reiseziel.

Mit der Fähre gibt es 2 Möglichkeiten auf die Insel Rab zu kommen. Die günstigste Variante ist die Fährverbindung von Stinica nach Misnjak auf der Insel Rab. Für Gäste die Ihren Urlaub in der Ortschaft Lopar verbringen wollen, gibt es noch die Möglichkeit von der Insel Krk Fährhafen Valbiska direkt nach Lopar zu kommen.

Naturbegeisterte kommen auf Rab voll auf ihre Kosten, denn die Insel eignet sich besonders gut zum Wandern und Radfahren. Auf 180 Kilometern erstrecken sich die Rad- und Wanderwege inmitten von Bergen und Tälern, wo sich dichte Wälder an Parks, Olivenhaine und Obstgärten anschließen. Kroatien ist bekannt für schöne Kiesstrände. Auf der Insel Rab finden sie allerdings auch einen der wenigen, großen Sandstrände.


Kurort Rab

Der Hauptort der Insel Rab ist der gleichnamige Kurort Rab mit seinen Ortsteilen Palit, Mundanije, Barbat und Banjol. Die schöne Lage auf einer Landspitze und die weithin sichtbaren Kirchtürme, die Wahrzeichen von Rab, lassen die Altstadt besonders gut zur Wirkung kommen. In der Altstadt finden sie zahlreiche Sehenswürdigkeiten.

Besonders hervorzuheben ist die Kirche Sveta Marija, die vom Papst höchstpersönlich geweiht wurde und aus weißen und rosaroten Steinblöcken errichtete wurde. Die mittelalterliche Festung Galjarda, das Kloster Sveti Antun sowie der prächtige Fürstenpalast zählen ebenfalls zu den vielen historisch bedeutenden Sehenswürdigkeiten dieser Stadt. Rund um den Ort finden Sie schöne Badebuchten und Strände.

Weitere erwähnenswerte Ortschaften auf der Insel Rab sind Lopar, Supetarska Draga, das ein typisches Fischerdorf ist und Kampor mit seinem bekannten Kloster Eufemia.

Lopar

Die für ihren „Paradiesstrand“ und antike Ruinen bekannte Stadt Lopar war die Geburtsstadt des Einsiedlers Marinus, der den Stadtstaat San Marino gegründet haben soll. Die Relikte einer griechischen Militärkolonie trifft man auf dem Berg Kamenjak in harmonischer Eintracht neben der Ruine des Kirchleins Sveti Damijan an.

Kampor

In Kampor zeugen die Überreste einer Akropolis von vergangenen griechischen Zeiten. Etwas weiter im Südosten auf der Anhöhe der gleichnamigen Bucht erhebt sich das im 15. Jahrhundert gegründete Franziskanerkloster Sveta Eufemija. Sehr interessant ist auch das Museum des Klosters, das neben Kirchenschätzen auch eine beachtliche volkskundliche Sammlung besitzt. Auch der Klosterbibliothek mit ihren wertvollen Exponaten aus der Frühzeit des Buchdrucks sollte man sich ansehen.


Sportmöglichkeiten

Die Insel ist mit ihren schönen Stränden und verschwiegenen Buchten ein ideales Urlaubsziel für alle Arten von Wassersport und Strandvergnügen ob Jetski, Kanu, Wasserski, Parasailing, oder Kajak – alle diese Sportarten können auf Rab ausgeübt werden. Bootsbesitzer finden in den Marinas bei Lopar, Supetarska Draga, Rab und anderen Orten auf der Insel viele Liegeplätze mit guter Ausstattung und Infrastruktur.

Fahrradfahren

In Lopar und Rab kann man Fahrräder ausleihen und die Insel auf eigene Faust erkunden.

Wandern

Wer gerne wandert, dem erschließt sich mit der urwüchsigen und abwechslungsreichen Landschaft von Rab ein wahres Eldorado, das für jeden Geschmack und für jedes Alter eine passende Route bietet. Besonders schöne Wanderwege gibt es am Berg Kamenjak, zu dessen Fuß malerische Dörfer und von Gärten umgebene Ferienhäuser zum Mieten liegen. Die Tour zur Ruine Sveti Damijan nördlich von Barbat führt außer zu dem Kirchlein auch zu den Überresten einer griechischen Militärkolonie aus dem 4. Jahrhundert v. Chr.


Strände

Paradiesstrand San Marino in Lopar

Der rund 1,5 km lange Sandstrand Rajska Plaza in San Marino - auch Paradiesstrand genannt - ist eindeutig der beliebteste Strand der Halbinsel Lopar. Der weitläufige Sandstrand mit dem Gütesiegel "Blaue Flagge" erstreckt sich in einer breiten Bucht 1,5 km südöstlich von Lopar.

Vor allem Kleinkinder und Nichtschwimmer genießen das sehr weit ins Meer abfallende flache Ufer.

Das Strandangebot besteht aus einem Sonnenschirm- und Liegenverleih, Restaurants und Cafés sowie Freizeitmöglichkeiten u.a. Massage, Tretbootverleih, Beachvolleyball und ein Kinderspielplatz.

Badeaufsicht, Umkleiden, Toiletten sowie Duschen ergänzen die Infrastruktur des Strandes, der sowohl zu Fuß als auch mit dem PKW und Bus zu erreichen ist. Der Strand hat einen gesonderten Eingang für Behinderte und sein südlicher Teil ist für Haustiere reserviert.

Für die etwas Größeren gibt es etwas weiter draußen noch eine Badeinsel auf der man einfach relaxen kann oder seine Kunstsprünge ins Wasser vorführen kann.

Alles in allem ist der Rajska plaza in Lopar einer der am besten erschlossensten Strände Kroatiens, der keine Wünsche offen lässt - ein Paradies für Kleinkinder, die im seichten Wasser getrost plantschen können.

Strand Livacina in Lopar

Der Sandstrand Livacina liegt neben dem bekannteren Paradiesstrand. Der ca. 800 m lange Strand hat einen sehr seichten Eingang ins Meer und die dahinter liegenden Pinienwälder spenden Schatten.

Am Strand haben sich 4 Restaurants angesiedelt, die Sie mit Speisen und Getränken versorgen. Des Weiteren gibt es zwei Umkleidekabinen, eine Toilette, ein Safe-House und eine Dusche.

Bei Bedarf kann man sich auch Liegestühle und Sonnenschirme mieten.

Großer Beliebtheit erfreut sich der Tretbootverleih und das nahe gelegene "Moby Dick Diving Center" - wo man sich zum Tauchkurs bzw. Tauchausflug anmelden oder sich ein Kajak mieten kann.

Hunde am Strand: Offiziell sind keine Hunde am Strand Livacina erlaubt! Aber ca. 50 m von hier gibt es den "Plaza Za PSE Dog´s Beach". Es ist eine kleine Kieselbucht mit vielen Felsabschnitten an denen das baden mit Hund erlaub ist.

Strand Pudarica

Der Strand ist kiesig und befindet sich in der Nähe von Barbat etwas außerhalb. Am Rande der Zufahrtsstraße stehen kostenlose Parkplätze zur Verfügung. Der Strand Pudarica bietet eine Umkleidekabine, eine Dusche und das kleine Fast Food Restaurant "Pudarica". Der Strand ist besonders bei jüngeren Touristen beliebt, weil man anschließend noch in den Club Santos gehen kann, welcher abends geöffnet hat. Im Club werden Schaum-Partys und Konzerte mit nationalen und internationalen Künstlern veranstaltet. Zurück zum Strand. Dort werden öfters Volleyball-Turniere organisiert. In der Nähe des Strandes befindet sich ein Kiefernwald.


FKK - Strände

Die Insel Rab ist auch bei FKK-Urlaubern ein beliebtes Reiseziel. Zahlreiche versteckte einsame Buchten und Strandabschnitte für Naturisten versprechen textilfreien Badespaß für Jung und Alt. Empfehlenswert ist der FKK-Strand Sahara der im Nordosten von Lopar liegt und die FKK-Bucht Kandalora auf der Halbinsel Frkanj.


FKK Strand Sahara in Lopar

Der Sahara Strand sowie auch alle anderen "wilden Strände" sind touristisch nicht erschlossen und so gibt es am Strand leider keine Freizeitaktivitäten, Gastronomie und auch keine Toiletten. Wer sich am Strand sportlich betätigten möchte, muss seine eigenen Requisiten mitbringen. Der Sahara Strand ist nur mit dem Boot oder über einen schmalen Waldweg zu erreichen!

FKK Strand Kandarola - Rab

Der FKK Strand Kandarola auf der Insel Rab befindet sich auf der Halbinsel Frakanj in der Nähe von Suha Punta und besteht aus mehreren Einbuchtungen die überwiegend aus Naturfels mit teilweise künstlich begradigten Liegeflächen.

Es gibt aber auch einige Kieselabschnitte sowie weitere schattige Plätze im angrenzenden Pinien-Wald, so dass jeder FKK-Anhänger einen geeigneten Ort zum entspannten sonnenbaden unter Gleichgesinnten findet.

Am Strand gibt es neben Mülleimern, Toiletten und Duschen noch ein gutes Restaurant und eine Snackbar, in dem Sie sich zu fairen Preisen stärken können. Zudem gibt es einen Sonnenschirm- und Liegenverleih, der gegen eine kleine Gebühr gerne genutzt wird. Sportlich gesehen ist am Strand nicht viel geboten. Außer schwimmen und schnorcheln im glasklaren Wasser steht den Touristen noch ein Volleyball-Feld zur Verfügung. Der Kandarola Strand ist für einen Badetag mit Vierbeinern bestens geeignet. Damit sich keine anderen Gäste gestört fühlen, wurde ein separater Abschnitt extra als Hundestrand ausgewiesen.